Immer das aktuellste Smartphone / Tablet

Ich beobachte schon einige Zeit lang die Entwicklung am Smartphone- und Tabletmarkt -damit in Verbindung- das Verhalten von sehr vielen Anwendern. Mir scheint, vor allem das Smartphone löst in gewissen Bereichen fast schon den PKW als Statussymbol ab. Doch wie der PKW ein Mittel ist, um von A nach B zu gelangen, ist das Smartphone eben auch nur ein Gebrauchsgegenstand und sollte eigentlich nicht als Statussymbol gesehen werden.

In allen von diesen „Elektronikartikeln“ werden limitierte Resourcen unseres Heimatplaneten „verbaut“. Vielleicht hat jemand schonmal etwas von sogenannten „seltenen Erden“ gehört. Diese Erden werden hauptsächlich in China abgebaut. Der Knackpunkt: Deren Gewinnung belastet die Umwelt sehr stark.

Einige mögen sich jetzt fragen: „Ja… und… was will er uns damit jetzt mitteilen…?“

Mein Punkt ist der, dass man sich vor Anschaffung neuer Geräte, vorwiegend aus dem Bereich der IT, ein paar Gedanken zur Notwendigkeit machen sollte. Man muss nicht immer dem Mainstream nacheifern und jedem Aufruf der Werbeindustrie Folge leisten. Ebenso ist man auch nicht weniger „cool“ wenn man eben nicht das aktuellste Smartphone sein Eigentum nennt.

Unterstützung durch den Hersteller als Kaufargument

„Ja… aber ich bekomme doch nicht die neueste Softwareversion, wenn ich mir das alte Smartphone behalte, denn der Hersteller hat die Unterstützung dieses Gerät nur bis beispielsweise Android 4 zugesagt.“

Auch das gilt für mich persönlich nicht. Erinnere ich mich doch nur zugut an die Ankündigung eines bekannten Smartphoneriesen: „Die Hardware des Gerätes X ist für Android 4 leider zu wenig leistungsfähig“. Oder auf Deutsch: „Wir wollen bitte unser neuestes Smartphoneflaggschiff verkaufen, deshalb kümmern wir uns nicht um unsere Altgeräte“. Also bitte lieber Konsument, kauf dir doch ein neues Smartphone.

Komisch nur, dass ein namhafter Hersteller einer Customrom dann sehr wohl Android 4 für eben dieses erwähnte Gerät X auf den Markt gebracht hat. Noch viel bemerkenswerter, dass Android in der Version 4 auch noch recht flott auf diesem Gerät gelaufen ist.

…und was ist mit den Patches betreffend Sicherheit/Stabilität

…lasse ich das nun gelten oder nicht… theoretisch gesehen nein, ausgenommen vielleicht massive Sicherheitslücken oder Smartphonekiller (Samsung Galaxy S3 BSOD), die wirklich ohne Zutun des Anwenders ausgenützt werden könnten. Abgesehen davon wird das OS eines Smartphone von diversen Netzwerkanbietern ohnehin eher stiefkindlich behandelt. Hier ist man -wenn einem aktuelle/gepatchte Software wichtig ist- wieder bei einer Custom Rom gut aufgehoben.

Custom Rom ist ja nur etwas für Nerds

Ja, dem stimme ich schon eher zu. Ich denke vor allem wenig PC-Affine-Menschen werden sich nicht mit dem Thema auseinandersetzen. (verständlich!) Das Aufspielen einer Customrom kann – je nach Handymodell- schon etwas „tricky“ für unbedarfte PC-Anwender sein… ja, es ist vielleicht sogar unmöglich und endet im schlimmsten Fall mit einem sogenannten „bricked device“. (Smartphone tot).

 Fazit

Nicht immer vorne dabei sein zu wollen ist im Falle Smartphone / Tablet  Umweltschutz. Wenn denn wirklich unbedingt ein neues „smartes Device“ her muss, dann denkt daran es ordnungsgemäß zu entsorgen. Vielleicht können die verwendeten, wichtigen Rohstoffe ja bald zu einem entsprechenden Preis recycled werden und verhelfen dann einem Neugerät zum Dasein auf diesem Planeten!