Schlagwort: Joomla

Nach Update auf Joomla 3.2.1 Isis Template defekt

Wie immer habe ich mich vor ein paar Tagen daran gemacht, ein paar Joomlaauftritte zu aktualisieren. Hierbei gehe ich nach wie vor den „old school“ weg. Das heißt, ich lade mir das entsprechende Updatepack herunter. Danach entzippe ich es auf meinem lokalen PC und lade die Dateien dann per FTP auf den Webspace (die Joomlainstallation) hoch.

Beim Upload werden bestehende Dateien überschrieben.

Nach erfolgreichem Upload, logge ich mich dann ins Backend ein um zu guter Letzt die Datenbank zu reparieren. (Hierbei wird die Datenbankversion automatisch auf die aktuelle Version angehoben).

Alles erledigt! Keine Fehler… dachte ich zumindest bis …

Nach genauerer Inspektion der Seite, stelle ich jedoch fest, dass die rechte Seite des Kontrollzentrum so aussieht:

Joomladefekt

Na bravo! Das erste mal, dass es mich beim Upgrade der J! Version „aufklatscht“. Das war zumindest mein erster Gedanke. Betroffen ist allerdings nur das Admintemplate Isis, denn „Hathor“ funktionierte weiterhin ohne Probleme.

Dennoch war ich nach einiger Zeit mit meinem Latein am Ende und konsultierte das Joomlaforum (joomlaportal.de). Die ersten 1-2 Tage wusste kaum jemand Rat. Gestern jedoch, wurde ich auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, in dem genau das gleiche Problem besprochen worden ist. Das Ende vom Lied?

Es handelte sich um ein Problem mit 2 Datensätzen in insgesamt 2 Tables.

Ich zitiere die gepostete Lösung von User „FoTo50“:

Ich habe eine (zumindest für mich zufriedenstellende) Lösung gefunden

Der Übeltäter ist in der Datenbank zu finden

In der Tabelle #__modules suche man nach den Einträgen der oben genannten Module (Werte „mod_popular“ und „mod_latest“ in der Spalte „module“ und 1 in der Spalte „client_id“)
Dort gibt es eine Spalte „params“ in der verschiedene Werte stehen, z.B.:

Code:
{"count":"5","catid":"","user_id":"0","layout":"_:default","moduleclass_sfx":"","cache":"0","automatic_title":"1",
"module_tag":"div","bootstrap_size":"1","header_tag":"h3","header_class":"","style":"0"}

Dort habe ich nur den Parameter „bootstrap_size“ entfernt, also

Code:
{"count":"5","catid":"","user_id":"0","layout":"_:default","moduleclass_sfx":"","cache":"0","automatic_title":"1"
,"module_tag":"div","header_tag":"h3","header_class":"","style":"0"}

Danach wurde im Kontrollzentrum wieder alles richtig angezeigt. Ich hoffe, das hilft dem einen oder anderen

Quelle: Originalbeitrag

Joomla 2.5.5 erschienen

ACHTUNG: Es gibt bereits eine 2.5.6, da die 2.5.5 etliche -meiner Meinung nach gravierende – Fehler enthalten hat!

Gestern ist die nächste Überarbeitung von Joomla erschienen. Genau genommen handelt es sich um die Version 2.5.5.

Auf Joomlaportal.de erhält man -wie immer- Infos über die Erfahrungen mit dem Update. Einige hatten bislang keine Probleme, bei anderen wiederum klemmt es und es gibt bereits einen Bug (für den aber auch bereits eine „Reparaturmöglichkeit“ vorhanden ist).

Das deutsche Fullpaket + die Sprachdateien von Joomla 2.5.5 gibts auf J!German

Wie immer sind auch Updatepakete erhältlich, wobei hier darauf zu achten ist, dass man nach dem Update auch die aktuellen deutschen Sprachdateien installiert.

Update: Kubik-Rubik  hat sich die Mühe gemacht, alle bisherigen Probleme und Fixes zusammenzufassen

ACHTUNG – Sicherheitslücke in Joomla 1.6.0 bis 2.5.2

Eine kritische Sicherheitslücke ist in allen Versionen von 1.6.0 bis 2.5.2 gefunden worden. Es gibt bereits einen Patch, der ohne Probleme eingespielt werden kann, sofern man nicht noch mit einer jetzt unsupporteten Joomlaversion „herumgurkt“.

Da die Lücke bereits öffentlich bekannt ist und somit auch von Laien ausgenutzt werden kann, gilt es das SICHERHEITSUPDATE SOFORT einzuspielen.

Infos hier: http://www.joomlaportal.de/joomla-2-5-joomla-1-7-installation/273605-sammelthread-joomla-version-2-5-3-a-6.html#post1335718

Downloadpaket: http://www.joomla.org/announcements/release-news/5416-joomla-253-released.html

Ich konnte ohne Probleme mittlerweile 7 Webauftritt auf 2.5.3 hochziehen.

Keep patching! 😉

Joomla 2.5 erschienen – Update von 1.7.4 auf die neueste Joomlaversion

Gestern war es soweit, Joomla in Version 2.5 ist erschienen. Ich möchte hier nur kurz anreissen, was nötig ist, um seine Joomlainstallation auf den letzten Stand zu bringen (Lintzy von softwarelupe.de hat ein wirklich tolles How-To dazu geschrieben – die Links gibts weiter unten).

Grundvoraussetzung ist Joomla 1.7.3. Da fast synchron zur Veröffentlichung von Joomla 2.5 ein Sicherheitsupdate für die 1.7.3 erschienen ist, sollte man zuerst dieses Sicherheitsupdate einspielen.

Aber Achtung: An die Datensicherung -> DB und sämtliche Dateien auf dem Webspace denken, bevor man das Update in Angriff nimmt! Sonst könnte das übel enden!

Update von 1.7.3 auf 1.7.4: Wie? Ganz einfach, man ladet sich das Updatepaket herunter, entzippt es und ladet es per FTP auf den Webserver hoch. Hierbei überschreibt man die auf dem Webserver vorhandenen Dateien.

Upgrade von 1.7.4 auf 2.5 (Links powered by software-lupe.de):

  • http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial

Hier möchte ich dazu sagen, dass ich immer die manuelle Prozedur (siehe Hochladen per FTP im verlinkten Artikel) sämtlichen Automatismen vorziehe.

Hat man das erledigt, muss man noch Hand an die Sprachdateien legen:

  • http://software-lupe.de/sl-tipps/193-cms/430-joomla-1-6-deutsche-sprachdateien-installieren

Danach haltet man sich wieder an: http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial (ab Datenbank Fix).

Ich möchte an diesem Punkt dem Joomlaportal-Team und natürlich Lintzy von Software-lupe.de danken!

Schaun wir mal, wie es mir beim Upgraden geht…

 

Update: Habe nun 2 Webauftritte auf Joomla 2.5 umgestellt. An sich gab es keinerlei Probleme. Genial finde ich, dass Datenbankprobleme (auch wenn die DB „nur“ ein Upgrade wegen dem Versionswechsel erfahren muss) einfach per Klick auf Datenbank reparieren behoben werden können.

Ich habe meinem Joomla DB User nur minimale Rechte eingeräumt. Zu wenige, um der automatisierten Reparatur Änderungen an der DB zu erlauben. Bei Klick auf DB-Reparieren bekam ich keine Fehlermeldung und es wurden weiterhin 32 Probleme angezeigt.

Nachdem ich aber dem DB User ausreichende Berechtigungen eingeräumt hatte, lief das DB Upgrade (also die Reparatur) ohne Probleme.

Komisch, dass ich dann in ein weiteres Problem gelaufen bin. Der TinyMCE Editor erlaubte es mir zwar Text einzugeben und zu formatieren (Links einfügen, Listen einfügen etc.) Bei Klick auf Speichern verliert mein eingegebener Beitrag aber sämtliche Formatierungen und Links – komisch!

Erst der Umstieg auf den JCE Editor (Download und Installation über die Erweiterungen), danach Konfiguration -> Site -> Editor JCE -> Benutzer -> Auswahl des User -> Editor JCE löste das Problem.

 

 

Zur Verbesserung des Service werden anonymisierte Nutzerdaten mittels Google Analytics verarbeitet. Falls Sie das nicht wünschen - > Hier klicken um dich auszutragen.