Joomla 2.5 erschienen – Update von 1.7.4 auf die neueste Joomlaversion

Gestern war es soweit, Joomla in Version 2.5 ist erschienen. Ich möchte hier nur kurz anreissen, was nötig ist, um seine Joomlainstallation auf den letzten Stand zu bringen (Lintzy von softwarelupe.de hat ein wirklich tolles How-To dazu geschrieben – die Links gibts weiter unten).

Grundvoraussetzung ist Joomla 1.7.3. Da fast synchron zur Veröffentlichung von Joomla 2.5 ein Sicherheitsupdate für die 1.7.3 erschienen ist, sollte man zuerst dieses Sicherheitsupdate einspielen.

Aber Achtung: An die Datensicherung -> DB und sämtliche Dateien auf dem Webspace denken, bevor man das Update in Angriff nimmt! Sonst könnte das übel enden!

Update von 1.7.3 auf 1.7.4: Wie? Ganz einfach, man ladet sich das Updatepaket herunter, entzippt es und ladet es per FTP auf den Webserver hoch. Hierbei überschreibt man die auf dem Webserver vorhandenen Dateien.

Upgrade von 1.7.4 auf 2.5 (Links powered by software-lupe.de):

  • http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial

Hier möchte ich dazu sagen, dass ich immer die manuelle Prozedur (siehe Hochladen per FTP im verlinkten Artikel) sämtlichen Automatismen vorziehe.

Hat man das erledigt, muss man noch Hand an die Sprachdateien legen:

  • http://software-lupe.de/sl-tipps/193-cms/430-joomla-1-6-deutsche-sprachdateien-installieren

Danach haltet man sich wieder an: http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial (ab Datenbank Fix).

Ich möchte an diesem Punkt dem Joomlaportal-Team und natürlich Lintzy von Software-lupe.de danken!

Schaun wir mal, wie es mir beim Upgraden geht…

 

Update: Habe nun 2 Webauftritte auf Joomla 2.5 umgestellt. An sich gab es keinerlei Probleme. Genial finde ich, dass Datenbankprobleme (auch wenn die DB „nur“ ein Upgrade wegen dem Versionswechsel erfahren muss) einfach per Klick auf Datenbank reparieren behoben werden können.

Ich habe meinem Joomla DB User nur minimale Rechte eingeräumt. Zu wenige, um der automatisierten Reparatur Änderungen an der DB zu erlauben. Bei Klick auf DB-Reparieren bekam ich keine Fehlermeldung und es wurden weiterhin 32 Probleme angezeigt.

Nachdem ich aber dem DB User ausreichende Berechtigungen eingeräumt hatte, lief das DB Upgrade (also die Reparatur) ohne Probleme.

Komisch, dass ich dann in ein weiteres Problem gelaufen bin. Der TinyMCE Editor erlaubte es mir zwar Text einzugeben und zu formatieren (Links einfügen, Listen einfügen etc.) Bei Klick auf Speichern verliert mein eingegebener Beitrag aber sämtliche Formatierungen und Links – komisch!

Erst der Umstieg auf den JCE Editor (Download und Installation über die Erweiterungen), danach Konfiguration -> Site -> Editor JCE -> Benutzer -> Auswahl des User -> Editor JCE löste das Problem.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.