Sky Go – …kann aus lizenzrechtlichen Gründen nicht wiedergegeben werden (6030)

Es ist zwar offenbar ein alter Hut, jedoch hat SkyGo wohl immer wiedermal Probleme mit dem aktuellsten Silverlight-Plugin. Jedenfalls meldet es zumindest bei mir mit der letzten Silverlight Version den Fehler 6030. Das ganze läuft bei mir unter Windows 10.

Die Lösung scheint zu sein, dass man Silverlight deinstalliert. Danach greift man dann auf eine ältere Version zurück, die man natürlich zuvor installieren muss.

Nun läuft es wieder.

Ich finde es sehr schade, dass Sky hier offenbar immer wieder hinterher hinkt.

Hallo Sky..!

Der Kunde zahlt für das Programm. Bemüht euch doch ein wenig mehr!

 

11 Tage? — das kann doch nur ein Scherz sein?

Ich glaubte meinen Augen nicht mehr trauen zu können, als ich heute (ja ich weiß, etwas verspätet) gelesen habe, dass es da draussen einen Künstler gibt, der eine unschuldige / harmlose Laborratte per Livestream ins Internet stellt und diese am 25. März 2015 zum Abschuss freigibt. …und die Seite ist immer noch online… Wie kann es sein, dass soetwas erlaubt ist?

Die ganze Aktion soll wachrütteln und auf die tägliche Überwachung hinweisen, die heutzutage jeden einzelnen treffen kann und eigentlich ja schon trifft. Primär geht es dem Künstler wohl um den Einsatz von Drohnen, denn Zitat: „Drohnen senken die Angriffsschwelle“.

Niemand weiß, was am 25. März 2015 wirklich passiert. Ich bin mir jedoch sicher, dass es da draussen Leute gibt, die ohne zu zögern abdrücken würden und werden… und zwar ganz einfach „just for fun“…

Für so eine Aktion ein Lebewesen zu opfern … mir fehlen die Worte!

Insgeheim hoffe ich, dass der Künstler wirklich nur aufrütteln will und es NICHT zum großen Showdown kommt… Ich will nicht glauben, dass wir in dieser Gesellschaft schon so weit (herunter)gekommen sind…

Schließen möchte ich mit einem Zitat von Arthur Schopenhauer:

„Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein“

 

 

Lauter Knall in Bruck an der Mur

Kurz vor 11.00 Uhr… ein lauter Knall hallt durch das Tal, in dem Bruck an der Mur liegt. Gerade in einer Besprechungs sitzend schrecke ich hoch…

Erster Gedanke: „Oje, da ist irgendwo etwas explodiert, hoffentlich ist niemand verletzt“. Wie mir dann aber einfällt, wurde im lokalen Radiosender angekündigt, dass das österreichische Bundesheer zur Zeit Überschalltests mit dem Eurofighter durchführt.

Vermutlich handelte es sich  also um den Überschallknall eines Eurofighters des österreichischen Bundesheeres.

Quelle: http://www.bundesheer.at/cms/artikel.php?ID=6250

Ganz schön laut, so ein „Düsenjäger“ 😉

 

1 2 3 6