Mein erstes E-Book – Erstellung und Selfpublishing inkl. Werbeaktion am 13.5.2016

In den letzten Wochen habe ich mich etwas intensiver mit dem Thema „Selfpublishing von E-Books“ beschäftigt. Der Grund war bzw. ist, dass ich Spaß am Schreiben habe. Ich bin aber kein Geschichten- und Romanschreiber.

Mir macht es Freude, Dokus oder How-Tos zu „Computerthemen“ zu schreiben.

Wieso also packe ich die Infos nicht mal in ein E-Book?

Amazon Kindle Direct Publishing

Meines Erachtens bietet Amazon KDP die einfachste Möglichkeit, sein Werk online zu stellen. Abseits dessen, erreicht man per Amazon eine Unmenge an potentiellen Lesern.

Einzig die Anmeldung – da vor allem der Bereich des Steuerfragebogens- ist auf den ersten Blick nicht so ohne. Allerdings gibt es auf der Selfpublisherbibel sehr gute Infos zu diesem Thema.

Erstellung / Upload

Bei der Erstellung des E-Book kann man auf die  unterschiedlichsten Programme zurückgreifen. Ich habe mich für das kostenpflichtige Programm Jutoh entschieden. Es ist einfach zu bedienen und bietet alles, was ich brauche.

Entsprechende Exportfunktionen sind vorhanden (mobi, epub, html usw.) etc.

Wenn man das Buch fertig geschrieben hat, kann man es nach der Konvertierung hochladen. Das empfohlene Format ist hierbei HTML. Die erstellten Files muss man zippen. Die ZIP-Datei wird dann hochgeladen und von Amazon konvertiert.

Für die Darstellung des Buchcovers im Amazonshop, sollte ein recht hochauflösendes Bild verwendet werden.

Will man das Cover nicht selbst erstellen, wird im Backend von Amazon ein recht gutes Tool angeboten.

Layout

Wichtig ist vor allem, dass das Buch gut strukturiert ist. Ähnlich der Erstellung von Webseiten per HTML und CSS, sollte man auf klare Auszeichnung der einzelnen Elemente achten und die vorhandenen Formatvorlagen verwenden! (Überschrift 1, Überschrift 2, Fließtext etc.)

Genauere Informationen zum Thema findet man wiederum auf der Selfpublisherbibel.

Preis

Amazon zahlt bis zu 70% der Einnahmen an den Autor aus, wenn man sich in einem entsprechenden Preissegment bewegt. Ich habe mich hier für das unterste Limit entschieden.

Zusatzprogramm

Entscheidet man sich für das Zusatzprogramm Amazon KDP Select hat man einige Vorteile (aber auch Nachteile).

  • Größere Zielgruppe (Gebiete)
  • Werbeaktionen
  • hohe Tantiemen
  • Automatische Aufnahme in die Kindle Leihbücherei und Kindle unlimited
  • Nachteil: Exklusive Bindung an Amazon solange Select aktiv ist

Die Werbetrommel

Mit dem Upload des Buches ist es aber meist nicht getan. Ein wenig (Eigen)Werbung sollte doch sein.

AKTION – KOSTENLOS am 13.05.2016

41u94OIP8IL._SX373_BO1,204,203,200_

Schauen wir mal, was passiert… 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.