Ein Blick auf Kubuntu 9.04

Die Installation – Schritt für Schritt

Zuallererst bemühte ich eine VM:

Was positiv auffällt

Die Installationsroutine ist abermals vereinfacht worden, was es nun wahrscheinlich sogar dem wirklichen Beginner stark vereinfacht, das System auf den PC zu bringen.

Zur Verteidigung von Debian GNU Linux sei jedoch auch erwähnt, dass der grafische Installer von Debian ebenso keine all zu hohen Anforderungen an den „Installateur“ 😉 hat.

Zur Hardwareerkennung gibt es zu sagen, dass mein Acernotebook „out of the box“ alle Stücke spielt. (Wirelesslan, Hotkeys etc – alles wunderbar). Zugegeben, das Notebook ist schon älter und hat noch dazu einen Intel Wlan-Chip „ipw2200“, der sowieso annähernd nie Probleme macht.

Was mir wirklich gut gefällt ist das von Haus aus perfekt optimierte Schriftbild, dass keine Wünsche offen lässt.

Unter KDE 4.2 wird zur Verwaltung des Netzwerkes ein -mir noch nicht bekanntes- Miniprogramm eingesetzt. Sieht nett aus und funktioniert einwandfrei.

Betrachtet man das Gesamtpaket, ist es jedenfalls als gut gelungen zu bewerten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.