Nach Update auf Joomla 3.2.1 Isis Template defekt

Wie immer habe ich mich vor ein paar Tagen daran gemacht, ein paar Joomlaauftritte zu aktualisieren. Hierbei gehe ich nach wie vor den “old school” weg. Das heißt, ich lade mir das entsprechende Updatepack herunter. Danach entzippe ich es auf meinem lokalen PC und lade die Dateien dann per FTP auf den Webspace (die Joomlainstallation) hoch.

Beim Upload werden bestehende Dateien überschrieben.

Nach erfolgreichem Upload, logge ich mich dann ins Backend ein um zu guter Letzt die Datenbank zu reparieren. (Hierbei wird die Datenbankversion automatisch auf die aktuelle Version angehoben).

Alles erledigt! Keine Fehler… dachte ich zumindest bis …

Nach genauerer Inspektion der Seite, stelle ich jedoch fest, dass die rechte Seite des Kontrollzentrum so aussieht:

Joomladefekt

Na bravo! Das erste mal, dass es mich beim Upgrade der J! Version “aufklatscht”. Das war zumindest mein erster Gedanke. Betroffen ist allerdings nur das Admintemplate Isis, denn “Hathor” funktionierte weiterhin ohne Probleme.

Dennoch war ich nach einiger Zeit mit meinem Latein am Ende und konsultierte das Joomlaforum (joomlaportal.de). Die ersten 1-2 Tage wusste kaum jemand Rat. Gestern jedoch, wurde ich auf einen Beitrag aufmerksam gemacht, in dem genau das gleiche Problem besprochen worden ist. Das Ende vom Lied?

Es handelte sich um ein Problem mit 2 Datensätzen in insgesamt 2 Tables.

Ich zitiere die gepostete Lösung von User “FoTo50″:

Ich habe eine (zumindest für mich zufriedenstellende) Lösung gefunden

Der Übeltäter ist in der Datenbank zu finden

In der Tabelle #__modules suche man nach den Einträgen der oben genannten Module (Werte “mod_popular” und “mod_latest” in der Spalte “module” und 1 in der Spalte “client_id”)
Dort gibt es eine Spalte “params” in der verschiedene Werte stehen, z.B.:

Code:
{"count":"5","catid":"","user_id":"0","layout":"_:default","moduleclass_sfx":"","cache":"0","automatic_title":"1",
"module_tag":"div","bootstrap_size":"1","header_tag":"h3","header_class":"","style":"0"}

Dort habe ich nur den Parameter “bootstrap_size” entfernt, also

Code:
{"count":"5","catid":"","user_id":"0","layout":"_:default","moduleclass_sfx":"","cache":"0","automatic_title":"1"
,"module_tag":"div","header_tag":"h3","header_class":"","style":"0"}

Danach wurde im Kontrollzentrum wieder alles richtig angezeigt. Ich hoffe, das hilft dem einen oder anderen

Quelle: Originalbeitrag

Joomla 2.5.7 ist raus

Joomla 2.5.7 ist soeben erschienen. Mehr Infos

Joomla 2.5.5 erschienen

ACHTUNG: Es gibt bereits eine 2.5.6, da die 2.5.5 etliche -meiner Meinung nach gravierende – Fehler enthalten hat!

Gestern ist die nächste Überarbeitung von Joomla erschienen. Genau genommen handelt es sich um die Version 2.5.5.

Auf Joomlaportal.de erhält man -wie immer- Infos über die Erfahrungen mit dem Update. Einige hatten bislang keine Probleme, bei anderen wiederum klemmt es und es gibt bereits einen Bug (für den aber auch bereits eine “Reparaturmöglichkeit” vorhanden ist).

Das deutsche Fullpaket + die Sprachdateien von Joomla 2.5.5 gibts auf J!German

Wie immer sind auch Updatepakete erhältlich, wobei hier darauf zu achten ist, dass man nach dem Update auch die aktuellen deutschen Sprachdateien installiert.

Update: Kubik-Rubik  hat sich die Mühe gemacht, alle bisherigen Probleme und Fixes zusammenzufassen

ACHTUNG – Sicherheitslücke in Joomla 1.6.0 bis 2.5.2

Eine kritische Sicherheitslücke ist in allen Versionen von 1.6.0 bis 2.5.2 gefunden worden. Es gibt bereits einen Patch, der ohne Probleme eingespielt werden kann, sofern man nicht noch mit einer jetzt unsupporteten Joomlaversion “herumgurkt”.

Da die Lücke bereits öffentlich bekannt ist und somit auch von Laien ausgenutzt werden kann, gilt es das SICHERHEITSUPDATE SOFORT einzuspielen.

Infos hier: http://www.joomlaportal.de/joomla-2-5-joomla-1-7-installation/273605-sammelthread-joomla-version-2-5-3-a-6.html#post1335718

Downloadpaket: http://www.joomla.org/announcements/release-news/5416-joomla-253-released.html

Ich konnte ohne Probleme mittlerweile 7 Webauftritt auf 2.5.3 hochziehen.

Keep patching! ;)

Joomla 2.5 erschienen – Update von 1.7.4 auf die neueste Joomlaversion

Gestern war es soweit, Joomla in Version 2.5 ist erschienen. Ich möchte hier nur kurz anreissen, was nötig ist, um seine Joomlainstallation auf den letzten Stand zu bringen (Lintzy von softwarelupe.de hat ein wirklich tolles How-To dazu geschrieben – die Links gibts weiter unten).

Grundvoraussetzung ist Joomla 1.7.3. Da fast synchron zur Veröffentlichung von Joomla 2.5 ein Sicherheitsupdate für die 1.7.3 erschienen ist, sollte man zuerst dieses Sicherheitsupdate einspielen.

Aber Achtung: An die Datensicherung -> DB und sämtliche Dateien auf dem Webspace denken, bevor man das Update in Angriff nimmt! Sonst könnte das übel enden!

Update von 1.7.3 auf 1.7.4: Wie? Ganz einfach, man ladet sich das Updatepaket herunter, entzippt es und ladet es per FTP auf den Webserver hoch. Hierbei überschreibt man die auf dem Webserver vorhandenen Dateien.

Upgrade von 1.7.4 auf 2.5 (Links powered by software-lupe.de):

  • http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial

Hier möchte ich dazu sagen, dass ich immer die manuelle Prozedur (siehe Hochladen per FTP im verlinkten Artikel) sämtlichen Automatismen vorziehe.

Hat man das erledigt, muss man noch Hand an die Sprachdateien legen:

  • http://software-lupe.de/sl-tipps/193-cms/430-joomla-1-6-deutsche-sprachdateien-installieren

Danach haltet man sich wieder an: http://software-lupe.de/sl-tutorials/422-cms/598-joomla-25-updaten-tutorial (ab Datenbank Fix).

Ich möchte an diesem Punkt dem Joomlaportal-Team und natürlich Lintzy von Software-lupe.de danken!

Schaun wir mal, wie es mir beim Upgraden geht…

 

Update: Habe nun 2 Webauftritte auf Joomla 2.5 umgestellt. An sich gab es keinerlei Probleme. Genial finde ich, dass Datenbankprobleme (auch wenn die DB “nur” ein Upgrade wegen dem Versionswechsel erfahren muss) einfach per Klick auf Datenbank reparieren behoben werden können.

Ich habe meinem Joomla DB User nur minimale Rechte eingeräumt. Zu wenige, um der automatisierten Reparatur Änderungen an der DB zu erlauben. Bei Klick auf DB-Reparieren bekam ich keine Fehlermeldung und es wurden weiterhin 32 Probleme angezeigt.

Nachdem ich aber dem DB User ausreichende Berechtigungen eingeräumt hatte, lief das DB Upgrade (also die Reparatur) ohne Probleme.

Komisch, dass ich dann in ein weiteres Problem gelaufen bin. Der TinyMCE Editor erlaubte es mir zwar Text einzugeben und zu formatieren (Links einfügen, Listen einfügen etc.) Bei Klick auf Speichern verliert mein eingegebener Beitrag aber sämtliche Formatierungen und Links – komisch!

Erst der Umstieg auf den JCE Editor (Download und Installation über die Erweiterungen), danach Konfiguration -> Site -> Editor JCE -> Benutzer -> Auswahl des User -> Editor JCE löste das Problem.

 

 

Joomla 2.5 im Anflug

Mittlerweile gibts bereits die 2te Beta Version von Joomla 2.5. Was auf den ersten Blick wie eine Riesenumstellung aussieht, dürfte für Joomla 1.7.x Benutzer doch eher eine kleine Umstellung werden.

Die Installationsroutine kommt wie immer “daher”, alles gut – keine Probleme. Ebenso verhält es sich mit dem Backend.

Für ein einfaches Upgrade per Backend muss jedoch bereits Joommla 1.7.x installiert sein!

Alle Neuerungen findet man auf http://community.joomla.org/blogs/community/1533-new-features-in-joomla-25.html

Weitere Infos: http://www.joomla.org/announcements/release-news/5397-joomla-25-beta1-released.html

In deutscher Sprache: http://www.joomla.de/newsneuigkeiten/joomlacore/item/150-joomla-25-beta-2-zum-testen-freigegeben.html

Ich werde demnächst meinen brach liegenden Webspace mit der Beta “beglücken” und hier natürlich berichten.

Joomla Modal Popups Modalizer

Vor kurzem war ich auf der Suche nach einem Modul, welches mir den Inhalt eines Artikels als Popup anzeigt. Optimalerweise inkl. Abdunklung des Hintergrundes a la Sige Gallery.

Nach einigem suchen, habe ich schließlich Modalizer gefunden. Dieses Plugin spielt quasi alle Stücke.

Es beinhaltet 5 verschiedene Styles, die den Rahmen und die Abdunklung beeinflussen. Will man den Style des angezeigten Inhaltes anpassen, der sonst vom Template übernommen wird, muss man die print.css des  Template anpassen.

Um nun ein Modalizer Popup zu öffnen, braucht man einen “Trigger”. Modalizer muss wissen, wann es “anspringt”.

Hierfür kann man einem Artikellink eine CSS Klassendefinition mitgeben. Standardmäßig ist das modal (class=”modal”).

Sobald diese Klasse im Artikellink berücksichtigt wird, öffnet sich der Link (der Artikel) in einem Modalizer Pop Up!

Klasse Sache! :-)

Manuell von Joomla 1.7.0 auf 1.7.1

Soweit ich bislang gesehen habe, gibt es die Anleitung zum manuellen Upgrade von Joomla 1.7.0 auf 1.7.1 nur auf englisch.

Da ich soeben eine Website von Joomla 1.7.0 manuell auf die Version 1.7.1 gebracht habe, möchte ich euch die hierfür notwendigen Schritte nochmals kurz auf deutsch erläutern.

Zuerst steht das Backup an

Zuerst sichert man sich das gesamte Joomlaverzeichnis per FTP auf den lokalen PC!

Der nächste Schritt besteht darin, einen Datenbankdump – also eine Datenbanksicherung- anzulegen. Dies geschieht in den meisten Fällen mit phpmyadmin. Man loggt sich also in phpmyadmin ein und erstellt einen DUMP. Normalerweise können die bereits ausgewählten Vorgaben von phpmyadmin ohne Änderung übernommen werden.

Ich wähle als Dateiformat (ganz unten) meist zip.

So, Sicherung der Datenbank ist vorhanden und wir haben uns das gesamte Joomlaverzeichnis vom Webserver auf den lokalen Rechner kopiert. Dann geht es weiter!

Entpacken des Upgradepaketes und hochladen per FTP

Das Upgradepaket ladet man sich runter und entpackt es auf dem lokalen PC. Danach lädt man alles auf den Webserver hoch und überschreibt dabei die bestehenden Files.

Man begibt sich nun in den Ordner administrator\components\com_admin\sql\updates\mysql des am lokalen PC entpackten Upgradepaketes.

Hier findet man 6 Dateien vor:

  • 1.7.1-2011-09-15.sql
  • 1.7.1-2011-09-15-2.sql
  • 1.7.1-2011-09-15-3.sql
  • 1.7.1-2011-09-15-4.sql
  • 1.7.1-2011-09-17.sql
  • 1.7.1-2011-09-20.sql

Diese Files beinhalten den Code, der zum Upgrade der Datenbank (bzw. der Datenfelder…) benötigt wird.

Parallel starten wir wieder phpmyadmin und wählen die bestehende Joomladatenbank aus.

Im oberen Bereich des phpmyadmin-Fensters gibt es einen Reiter mit der Aufschrift SQL. Diesen klicken wir an und landen im Fenster für SQL Statements.

Zurück zu den Files: Bevor es los geht, müssen wir noch den von uns verwendeten Datenbankpräfix ausfindig machen (bei mir ist das j16_) bei euch könnte es jos_ sein)).

Herausfinden könnt ihr das zb indem ihr in die configuration.php der Joomlainstallaton schaut. Dort gibt es eine Variable mit dem Namen

  • public $dbprefix = ‘jos_‘;

Gut! Ich nehme jetzt an, dass ihr jos_ als Präfix habt.

Öffnet nun jede der oben erwähnten 6 Dateien in einem Editor und ersetzt alle #_ (Raute und ein Unterstrich!) durch euren Datenbankpräfix.

Bsp: Datei 1.7.1-2011-09-15.sql

Originaldateiinhalt:
ALTER TABLE `#__categories` MODIFY `description` MEDIUMTEXT;
ALTER TABLE `#__session` MODIFY `data` MEDIUMTEXT;
ALTER TABLE `#__session` MODIFY `session_id` varchar(200);

von uns zu ändern in:
ALTER TABLE `jos_categories` MODIFY `description` MEDIUMTEXT;
ALTER TABLE `jos_session` MODIFY `data` MEDIUMTEXT;
ALTER TABLE `jos_session` MODIFY `session_id` varchar(200);

Den geänderten SQL Code fügt man nun in das Fenster SQL von Phpmyadmin ein und tut in phpmyadmin momentan sonst nichts ausser den Cursor im SQL Fenster in eine neue Zeile zu setzen!

Nun öffnet man die nächste Datei, ändert wieder den Datenbankpräfix kopiert den geänderten Code in die neue Zeile des SQL Fensters. Der Inhalt der ersten Datei ist also auch noch im SQL Fenster von phpmyadmin und wird durch den Inhalt der nächste Datei ergänzt (jeweils unten -in einer neuen Zeile- kommen immer die Inhalte der neuen Datei hinzu).

Nach dem einfügen setzt man den Cursor wieder in eine neue Zeile und geht mit der 3.,4.,5. und 6. Datei genau so vor.

Hat man nun alle geänderten Codezeilen (aller 6 Dateien) im SQL Fenster von phpmyadmin, klickt man unten rechts auf OK.

Nun sollten alle SQL Befehle ausgeführt werden und phpmyadmin mit einem GRÜNEN Balken melden, dass alles ok ist.

Thats it! Hoffe es läuft bei euch genau so problemlos wie bei mir.

Joomla 1.7.1 (Sicherheitsupdate) erschienen

Vor 2 Tagen wurde eine “neue” Joomlaversion freigegeben. Hierbei handelt es sich um ein Sicherheitsupdate.

Bestehende 1.7.0 Installationen können mittels Updatepaket aktualisiert werden. Dies kann entweder per FTP hochgeladen werden (wobei man bestehende Dateien überschreibt), oder aber per Backend funktionierten.

Achtung bei manueller Installation (also dem manuellen hochladen)! Es sind Datenbankänderungen durchzuführen.

Genauere Infos auf Joomla.de

Joomla 1.6.5 auf Joomla 1.7 aktualisieren / Anpassungen

Zuallererst braucht man unbedingt die Version 1.6.5 bei der bestehenden Joomlawebsite. Ich empfehle ausserdem, die Datenbank und alle Verzeichnisse / Dateien der bestehenden -zu aktualisierenden- Joomlainstallation- zu sichern, bevor man an die Aktualisierung heran geht!

Datenbank kann mit phpmyadmin gesichert werden. Sämtliche Verzeichnisse und Dateien z.B.: per Filezilla.

Wichtig ist auch noch zu prüfen, welche Module / Extensions eventuell (noch) nicht in Joomla 1.7 laufen. Diese sollte man möglichst deaktivieren / deinstallieren, um Probleme zu vermeiden.

3 Varianten

Es gibt nun 3 Varianten, um die Aktualisierung durchzuführen:

  1. Im Backend -> Erweiterungen -> Aktualisierung
  2. Im Backend -> Erweiterungen -> Installieren (Hier installiert man dann ein Updatepaket welches HIER herunterladbar ist (ZIP).
  3. “Zu Fuß” -> Man ladet auch das Updatepaket herunter und entpackt es, danach befolgt man diese Anleitung

Variante 1 funktioniert nur dann, wenn der Webhoster (Webserver) Fopen erlaubt. Aus Sicherheitsgründen sollte das eigentlich nicht der Fall sein. Funktioniert diese Updatevariante, hat man ein Sicherheitsproblem am Webserver. Normalerweise sollte eine Fehlermeldung erscheinen:

Variante 2 ist auch nicht viel komplizierter. Im Endeffekt steigt man wieder ins Backend ein, geht auf Erweiterungen -> Installieren -> wählt das Updatepaket aus und klickt auf installieren. Man sollte etwas Geduld haben. Es dauert ein wenig, bis die notwendigen Arbeiten erledigt sind. Ich hatte mit dieser Variante bislang keine Probleme.

 

Bei Variante 3 geht es vor allem darum, sich exakt an die Anleitung zu halten. Ich empfinde auch diese Vorgangsweise durchaus als durchführbar, obwohl sie für unerfahrenere Anwender wohl zuallererst abschreckend ist.

Fazit

Variante 1 scheidet aus Sicherheitsgründen im Moment für mich aus (benötigt “fopen” fürs Update, dies ist jedoch aus Sicherheitsgründen deaktiviert).

Variante 2 kann funktionierten, muss aber nicht. Oft scheitert es hier an Problemen mit den Verzeichnisberechtigungen. Kann man das Paket nicht über die Erweiterungen (als ZIP Datei) installieren, gibt es noch die Möglichkeit, die Datei zu enpacken und im entpackten Zustand in den Ordner /tmp der Joomlainstallation zu kopieren (per FTP).

Danach loggt man sich ins Backend ein und wählt Erweiterungen -> Erweiterungen und dann “Aus Verzeichnis installieren”: Kann z.B.: so aussehen /www/tmp. Dann klickt man auf installieren.

Ich habe bei meinem zweiten Webspace Probleme mit Variante 2. Das Updatepaket wird nicht hochgeladen, obwohl die Berechtigungen am Server stimmen. Lt. Systeminfo ist alles beschreibbar (Grün). Die Logs geben auch keinen Aufschluß über das Problem. Man sieht, dass die Zip anscheinend entpackt wird, dies stoppt jedoch einfach. Man erhält die wenig aussagekräftige Meldung “Fehler beim Hochladen auf den Server”.  Eventuell liegt das Problem am php.ini Parameter upload_max_filesize, der -zumindest bei einer Debian Squeeze Standardinstallation auf 2M (also 2 Megabyte) steht.

Bei Variante 3 wird das gesamte Update inkl. Erweiterung der MySql Datenbank manuell durchgeführt. Dies hat mittlerweile bei 2 meiner Webauftritte funktioniert. Man muss nur darauf acht geben, dass man alles korrekt befolgt. Die Anleitung zu diesem Prozedere gibt es HIER. und gleich “da unten” auf Deutsch …

Manuelles Update von Joomla 1.6.5 auf Joomla 1.7

Backup machen nicht vergessen!

Zuerst ladet man sich das Updatepaket herunter. Es heißt Joomla_1.6.5_to_1.7.0_Package.zip.

Dieses entpackt man dann in einen Ordner. In diesem Zip Archiv sind 2 Zip Dateien enthalten. 1x Joomla_1.6.5_to_1.7.0-pre_Package.zip (die kleinere Datei), die man NICHT benötigt und 1x Joomla_1.7.0-Stable-Update_Package.zip die man für das Update benötigt.

Die benötigte Datei Joomla_1.7.0-Stable-Update_Package.zip entpackt man wiederum “nochmals” in einen Ordner. Der Inhalt sollte diesem hier entsprechen:

 

Nun ladet man per FTP sämtliche Dateien und Verzeichnisse dieses Ordners auf seinen Joomlawebspace. Dabei überschreibt man die bestehenden Dateien und Verzeichnisse, die man – hoffentlich vorher gesichert hat – falls etwas schief geht. Hier möchte ich auch noch darauf hinweisen, dass eine Sicherung der Datenbank vorhanden sein sollte!

Hat man alle Dateien hochgeladen, geht es ans eingemachte. Folgende Dateien müssen gelöscht werden (kann man mit Filezilla erledigen!):

rm templates/atomic/css/blueprint/src/blueprintcss-0-9-1-cheatsheet-3-5-3-gjms.pdf
/administrator/manifests/packages/joomla.xml
/administrator/templates/bluestork/css/rounded.css
/administrator/templates/bluestork/css/norounded.css
/administrator/templates/bluestork/images/j_corner_bl.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_header_right_rtl.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_br_dark.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_br_black.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tr_black.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_bl_dark.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tr_med.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_bl_light.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_header_right.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_br_light.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tl_black.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_bl_black.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tr_dark.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_bl_med.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_header_left.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tl_med.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tl_dark.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_br_med.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tl_light.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_crn_tr_light.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_corner_br.png
/administrator/templates/bluestork/images/j_header_left_rtl.png
/administrator/templates/hathor/html/com_modules/module/modal.php
/administrator/templates/hathor/html/com_modules/module/edit_assignment.php
/administrator/templates/hathor/html/com_menus/item/edit_modules.php
/administrator/templates/hathor/html/com_menus/items/default_batch.php
/administrator/templates/hathor/html/com_languages/language/edit.php
/administrator/templates/hathor/html/com_content/article/edit_metadata.php
/administrator/templates/hathor/html/com_categories/category/edit_metadata.php
/administrator/templates/hathor/html/com_categories/categories/default_batch.php
/administrator/components/com_menus/models/forms/item_options.xml
/administrator/language/overrides/xx-XX.override.ini
/administrator/help/helpsites-16.xml
/administrator/help/en-GB/Components_Content_Categories_Edit.html
/administrator/help/en-GB/Components_Weblinks_Categories_Edit.html
/administrator/help/en-GB/Components_Newsfeeds_Categories_Edit.html
/administrator/help/en-GB/Components_Banners_Categories_Edit.html
/administrator/help/en-GB/Components_Contact_Categories_Edit.html
/media/editors/codemirror/css/docs.css
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/tiny_mce_gzip.js
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/tiny_mce_gzip.php
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/plugins/media/css/content.css
/media/mod_languages/images/ta.gif
/libraries/joomla/config.php
/libraries/joomla/import.php
/libraries/joomla/version.php

Weiters müssen folgende Verzeichnisse gelöscht werden:

/plugins/authentication/example
/plugins/user/example
/plugins/content/example
/plugins/extension/example
/administrator/templates/hathor/html/com_modules/select
/administrator/templates/hathor/html/com_media
/administrator/templates/hathor/html/mod_popular
/administrator/templates/hathor/html/mod_status
/administrator/templates/hathor/html/mod_latest
/administrator/components/com_weblinks/helpers/html
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/plugins/pagebreak/css
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/plugins/pagebreak/img
/media/editors/tinymce/jscripts/tiny_mce/plugins/example

Hat man das auch erledigt, öffnet man phpmyadmin, wählt seine Joomladatenbank aus, überprüft den verwendeten Tabellenpräfix (Standard ist jos_) und klickt dann im oberen Bereich der phpmyadminseite auf  SQL. Schaut so aus:

Danach erscheint folgendes Fenster:

In dieses Fenster kopiert man nun folgenden Text und ändert #__ so ab, dass es dem Datenbankpräfix der eigenen Joomlainstallation entspricht! aus #__languages wird dann zum Beispiel jos_languages. :

ALTER TABLE `#__languages` ADD COLUMN `ordering` int(11) NOT NULL DEFAULT 0 AFTER `published`;
ALTER TABLE `#__languages` ADD INDEX `idx_ordering` (`ordering`);

und klickt rechts auf ok. Diese Aktion wird dann entsprechend bestätigt (grüner Text in phpmyadmin oben).

Danach kopiert man folgenden Text wieder in das Fenster nun ändert auch hier #__ in das von der eigenen Joomlainstallation verwendete Datenbankpräfix ab, also zum Beispiel von #__associations in jos_associations:

CREATE TABLE IF NOT EXISTS `#__associations` (
  `id` VARCHAR(50) NOT NULL COMMENT 'A reference to the associated item.',
  `context` VARCHAR(50) NOT NULL COMMENT 'The context of the associated item.',
  `key` CHAR(32) NOT NULL COMMENT 'The key for the association computed from an md5 on associated ids.',
  PRIMARY KEY `idx_context_id` (`context`, `id`),
  INDEX `idx_key` (`key`)
) DEFAULT CHARSET=utf8;

und klickt auch hier wieder rechts auf ok.

Somit ist die Datenbankerweiterung fertig gestellt und Joomla 1.7 sollte laufen.

Quelle (in Englisch): http://docs.joomla.org/Upgrade_1.6.5_to_1.7#Manual_Upload.2FInstallation

 

Anpassungen im Template

Fehler: Alle Beiträge haben als Überschrift “Information, Hinweis oder Nachricht”:

Kommt man von einer Vorgängerversion von Joomla und verwendet das Beez Template, muss man darauf achten dass Joommla 1.7 ein etwas modifiziertes Template nutzt. Der Einsatz des Beez Template von Joomla 1.6.5 unter Joomla 1.7 führt dazu, dass man über allen Beiträgen die Überschrift Information, Nachricht oder Hinweis hat.

Dies kommt daher, da unter Joomla 1.7 das Errorreporting abgeändert worden ist. Um dies zu beheben, muss man in der index.php des aktiven Template diese Änderungen durchführen (englisch) oder hier auf Deutsch.