Di. Dez 7th, 2021

Sachlage: Was hat es mit der Version 1.6 auf sich

Nach meinem letzten gescheiterten Versuch einen Joomla 1.0.x Webauftritt auf 1.5.22 zu bringen, hoffte ich, dass dies zumindest beim Versionssprung von 1.5.x auf 1.6.x einfacher gestaltet wird. Kurz gesagt: Ich hoffte auf ein „einfaches“ Update, wie man es auch von WordPress kennt.

Wie ich nun aber mehrfach bereits gelesen habe, ist wieder nix mit update. Nein, es ist wieder eine Migration nötig. Was heißt das nun? Tja, wieder kann man bangen, ob das Design (Template) übernommen wird, weiter gehts dann mit diversen Plugins und Modulen usw.

Ich finde es sehr schade, dass es nicht möglich ist, ein unproblematisches Update zu realisieren. Vielleicht mag es an der Komplexität von Joomla liegen, dass es eben nicht „einfach mal so“ läuft und man die Installation auf den neuesten Stand bringen kann.

Ich frage mich gerade auch was nun dem Webmaster übrig bleibt? Vielleicht bleibe ich auf 1.5.22, was mir natürlich im Moment ein herumgemurkste erspart? Im Endeffekt bleibt es so oder so egal! Irgendwann wird man den Schritt tun müssen, wenn man eine gewartete Joomlainstallation betreiben und möglichst alle Securityfixes zeitnah einspielen will.

Joomla 1.6 wird es 6 Monate lang geben, danach erscheint die Version 1.7 die ebenfalls nur 6 Monate „aktiv“ sein wird. Nach dieser Zeit, also ungefähr Anfang des Jahres 2012 kommt dann die Version 1.8 heraus. Dieses Release wird – wie Joomla 1.5 – ein Long Term Release sein. D.h. diese Version wird länger die „aktuelle“ Version von Joomla bleiben.

Bis zum Release von Joomla 1.8 wird Joomla 1.5.x noch gewartet. D.h. nun auch, dass man als 1.5er User / Admin bis Anfang nächsten Jahres (2012) noch auf 1.5.22 „bauen“ kann.

Templates von 1.5

Templates von Joomla 1.5 laufen unter 1.6 definitiv NICHT mehr, ohne größere Anpassungen. Hierbei sollte jedoch erwähnt werden, dass es auch aufs Template ankommt, wieviel Arbeit es ist, es auf 1.6 umzubauen. Soviel ich jetzt (nach einigem testen und fragen im IRC) sagen kann, gibt es vor allem bei den Modulpositionen Unterschiede in der Benennung zwischen Templates der Version 1.5 und 1.6.

Templates können ausserdem nicht mehr per FTP überspielt werden, sie müssen über das „Menü Erweiterungen / Erweiterungen installieren“ als ZIP Paket eingespielt werden. Wichtig hierbei ist, dass die Datei TemplateDetails.xml angepasst wird, wenn man ein Template der Jommlaversion 1.5 in Joomla 1.6 importieren will. Die Bennenung der Modulpositionen in der index.php des Template muss mit der Bennenung der Modulpositionen der Datei TemplateDetail.xml identisch sein! Wenn der Import des Templates erfolgreich war, gilt es noch die im Template verwendeten Modulpositionen zu prüfen. Wird einem Modul (zb. Main Menu) eine falsche Position zugeordnet, erscheint es NICHT auf der Website!

Weitere Infos dazu auf:

Modulpositionen Joomla 1.6.x


Testinstallation

Testhalber installiere ich Joomla 1.5.22 und stelle mir als Aufgabe, diese Installation auf Joomla 1.6.1 upzudaten. Dank der einfachen Installationsroutine läuft Joomla 1.5.22 nach ein paar Minuten einwandfrei.

Eine weitere Recherche im Internet brachte schließlich zu Tage, dass man das Migrationstool Jupgrade verwenden soll, um in den Genuß der neuen Joomlaversion zu kommen. Jupgrade wird als ZIP Datei heruntergeladen und über den Joomlainstaller (Erweiterungen >> Installieren / Deinstallieren und anschließender Auswahl der heruntergeladenen Zipdatei) installiert.

Gut!

Im Menü Komponenten gibt es nun Jupgrade.

Unter Erweiterungen / Plugins soll man anschließend das Mootools Upgrade Plugin (genauer System Mootools-Upgrade) aktivieren, was ich auch mache.

Ich starte Jupgrade, indem ich es unter Komponenten / Jupgrade auswähle:

Ok, klicken wir mal auf Upgrade starten… und klatsch… Fehlermeldung: 406:cURL not loaded

Google sagt mir: http://www.php.net/manual/en/book.curl.php

Offenbar ist bei meiner lokalen Installation des XAMP (zwangsweise momentan unter Windows) Curl für PHP nicht aktiv. Das kontrolliere ich, indem ich mir die Datei php.ini genauer anschaue und CURL suche.

Gesucht gefunden! Der Eintrag extension=php_curl.dll ist mittels vorgestelltem ; auskommentiert. Also weg mit dem ; und restart des Apache Webserver… Erneut rufe ich Jupgrade auf und klicke auf Upgrade starten und:

Es läuft. Joomla 1.6 wird heruntergeladen…  tja… und obwohl der Download eigentlich fertig sein sollte 8021058 von 8021058 bytes heruntergeladen, steht die Sache still…

Vielleicht liegt es an meinen WAMP Servereinstellungen. Wie ich zufällig sehe, gibts es – nachdem man Jupgrade unter Komponenten / Jupgrade gewählt hat – rechts einen Menüeintrag „Einstellungen“ für Jupgrade. Dort aktiviere ich „Download überspringen“, da das Programm ja meiner Meinung nach den Download bereits erfolgreich abgeschlossen hat und speichere das Ganze.

Ich starte Jupgrade nochmals, der Download wird übersprungen und es geht mit dem Entpacken weiter… und ja, es läuft erfolgreich durch!

Aha, anscheinend hat Jupgrade die Joomla 1.6 Version in den Ordner /jupgrade gepackt. Der URL für die Seite lautet nämlich: http://localhost/joomla15/jupgrade/ bzw. für die Adminseite: http://localhost/joomla15/jupgrade/administrator/

Schauen wir mal, ob die Seite überhaupt funktioniert:

Ja, es hat geklappt. Wie schaut eigentlich die Adminseite aus (Backend) und funktioniert die überhaupt?

Ja, sie funktioniert und es wurde sogar der Adminuser (vor allem das Kennwort übernommen).

Fazit

Wenn man als Ausgangsbasis eine „reine“ Joomla 1.5.22 Version verwendet, funktioniert die Migration mit Hilfe von Jupgrade recht einfach. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich das Tool verhält, wenn es sich um eine Joomla 1.5.22 Webpräsenz handelt, die im Produktiveinsatz ist. Ich denke, dass vor allem  Webauftritte, bei denen viele Plugins und Module verwendet werden, die nicht zum Joomla – Core gehören, Probleme bei der Migration haben werden, solange es diverse Plugins und Module nicht für die 1.6er Version von Joomla gibt.

Mein nächster Versuch wird dann wohl der Einsatz von Jupgrade in Verbindung mit einer aktiven Webpräsenz – Joomla 1.5.22 – (die ich mir in meine Testumgebung „hole“) sein.

Ich rate allen Migrationswilligen 🙂 dazu, immer vorher in einer Testumgebung zu üben und wenn es dann ans Eingemachte geht (Produktivserver) ein Backup zu ziehen. (Datenbank  und Dateistruktur / Dateien)

Update: Nach dem Installieren meiner „Produktivwebsite“ in einer Testumgebung kann ich mittlerweile bestätigen, dass Templates der Version 1.5 nicht mit Joomla 1.6 kompatibel sind. Zum Einsatz kam auf Joomla 1.5 das Beez Template, welches etwas modifiziert wurde. Selbst nach löschen der Overrides, gibt es hier Probleme mit den Menüs. Dies wird dadurch hervorgerufen, dass die Modulpositionen unter Joomla 1.6 umbenannt wurden und ich Anfangs das Template einfach in den Template Ordner kopiert habe, was ja -wie oben erwähnt – unter Joomla 1.6 nicht mehr funktioniert.

Auch mit der Anpassung der TemplateDetails.xml + Erstellung der ZIP und ordnungsgemäßer Installation des Templates über die Erweiterungen (Joomla 1.6), hatte ich kein Glück. Die Menüs blieben weiter verschwunden.

Nach der Prüfung der Modulpositionen und ggf. Neuzuordnung der Modulpositionen erscheinen die Menüs. Es ist aber in jedem Fall mehr oder weniger Handarbeit zu leisten, um den Webauftreitt auf die Version 1.6 umzubauen.

Als Betreuer eines Joomla 1.5 Webauftrittes bin ich der Meinung, dass man auf die Version 1.8 warten sollte, bevor man einen Umstieg auf die neue Version in Erwägung zieht. Will man einen neuen Webauftritt gestalten, sollte man gleich auf die Version 1.6 bauen, um sich Migrationsprobleme zu ersparen. Angeblich werden die Unterschiede zwischen 1.6, 1.7 und 1.8 nicht so gravierend sein wie zwischen 1.5 und 1.6.

Viel Glück!

 

Von Daniel

7 Gedanken zu „Update: Von Joomla 1.5.22 auf Joomla 1.6“
  1. Wenn die neue seite in den unterordner jupgrade migriert wird, bleibt dann doch die Originalseite weiterhin erreichbar, oder? Somit läuft man doch zweigleisig und kann die Migration in aller Ruhe fertig machen und zum schluss den Domaineintrag ändern, sehe ich das richtig?.

    1. Hallo, ja du hast recht.

      Auszug aus Jupgrade: The fact that jUpgrade creates a new Joomla 1.6 installation for us is, in my opinion, pure genius. If the migration process was not 100% successful, your Joomla 1.5 is still perfectly intact and none of your users are affected. You have an opportunity to check out your site both in the frontend and the backend to make sure everything is up to par. So what actually happens? jUpgrade downloads the latest version of Joomla 1.6 for you to the jupgrade directory (which it creates) in the root folder of your Joomla 1.5 installation. It then extracts all the files from the download. Once extraction has completed, jUpgrade installs Joomla 1.6 and then proceeds to migrate your old database to the new Joomla 1.6 database which it has created. Your Joomla 1.6 site will be installed in http://www.mysites.com/jupgrade assuming that your Joomla 1.5 installation is in your html root.

      Es wird auch die DB migriert und bekommt einen neuen DB Präfix. d.h. du hast dann die Tables deiner alten Joomla 1.5 in der DB und die der neuen J-Version.

  2. hallo! vielen Dank! arbeite schon seit einiger Zeit mit Joomla. und bin in x Foren und J!Webseiten unterwegs…aber das hier ist mal eine super Beschreibung…verständlich und nachvollziehbar und mit einem gesunden Anteil „Selbstironie“…ein Tweet-Butten fehlt hier noch 😉

    LG und weiter so

  3. Danke für die ausführliche Beschreibung deines Update-Tests. Ich werde definitiv auf Version 1.8 warten und mir den Stress nicht antun.
    Es ist ech schade, das man ein Crack sein muss, um ein neues Update aufzuspielen.
    Letztlich läuft es auf das Neuaufsetzen der Seite hinaus – ich darf nicht daran denken.

    LG
    Zar

    1. Hallo!
      Ich hab noch weiter getestet. Konnte eine etwas größere Website dann doch relativ „einfach“ auf Joomla 1.6 bringen. Das Hauptproblem ist eigentlich das Template. Mit „Jupgrade“ funktioniert die Migration der Inhalte sehr gut.

      Man darf auf keinen Fall das Template einfach ins Template Verzeichnis kopieren. Es gilt das Template von Joomla 1.5 zuerst für die Version 1.6 anzupassen. Genaues Augenmerk ist auch auf die korrekte Anpassung der TemplateDetails.xml zu legen + die Modulpositionen müssen in der index.php des Templates mit den Modulpositionen in der TemplateDetails.xml zusammenpassen.

      Kurz gesagt: Manuelle Anpassungen sind nötig, wenn man migriert. Der genaue Umfang hängt von der Komplexität der Website und der des Template ab.

      LG und Danke für dein Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Zur Verbesserung des Service werden anonymisierte Nutzerdaten mittels Google Analytics verarbeitet. Falls Sie das nicht wünschen - > Hier klicken um dich auszutragen.