Schlagwort: LDAPs

März 2020 Patchday: LDAPS wird forciert – Ohne Vorbereitung massive Auswirkungen auf das Domänennetzwerk?

Wie Heise berichtet, werden im Zuge des Märzpatchday gravierende Änderungen an der Konfiguration bzgl. die Kommunikation im Active Directory vorgenommen. Wer bislang noch die unverschlüsselte Kommunikation Port (Port 389) nutzt, könnte nach Einspielung der Serverpatches im März eine böse Überraschung erleben. Ist LDAPS aktiv, müssen alle Netzwerkgeräte, die das Active Directory nutzen, LDAPS fähig sein, um auch weiterhin mit dem Active Directory kommunizieren zu können. Wird Windows als Clientsystem verwendet, stellt dies zumeist kein Problem dar. Was ist aber mit „anderen“ Clients, oder alter Software? Wie sieht es beispielsweise mit NAS-Systemen aus, die an das AD angebunden sind? (Synology,  Asus,

Weiterlesen