Battlefield 5 – Meine ganz persönliche Apokalypse ;-)

Ein kurzes Statement

Wunderbare Grafik, tolle Atmosphäre, schöne große Karten, detailverliebt, viele verschiedene Spielmodi, ein Singleplayer, der zwar oft kritisiert wird, aber wohl eher als „Einführung“ zu sehen ist. Ja, es könnte alles so schön sein…

Aber…

Folgende Zeilen sind mein rein subjektives Empfinden, denn es gibt offenbar richtig gute Spieler in dem Game, die damit keine Probleme haben! Ich erwähne dies nur deshalb, weil ich es vermeiden will, dass mich battlefieldaffine Gamer verbal plätten. 😉

Für mich gilt

Kommend aus Zeiten von BF3, bin ich mit BF 5 total überfordert. Was hat sich geändert? Feinde werden nicht mehr in gewohnter Art und Weise gespottet und markiert. Das Szenario ist ein anderes. Nun, das ist es aber nicht!

High Speed Shooter – Ernüchterung Teil 1

Es ist die extrem hohe Spielgeschwindigkeit, die mich ab und zu glauben lässt, dass die Feinde gleich zu Beginn einer Runde aus allen Richtungen auf mich zukommen. Oft beschleicht mich das Gefühl, von Anfang an umzingelt zu sein.

Dies zeigt sich dann in der Form, dass ich in das Spiel „spawne“ und kurze Zeit später geplättet werde. Egal, wie ich es anlege… ob mit dem Team, im Schleichmodus, vermeintlich versteckt, in Hochgeschwindigkeits –  „ich springe in der Gegend herum, wie eine Gazelle“ – Modus. Absolut keine Chance…

Noch bevor ich in den Zoommode schalte, um einzuzielen, bin ich auch schon wieder in der „Horizontalen“.  Verzichte ich darauf, gelingt es mir meistens, schön rund um den Opponenten herumzuschießen.

Muss man auch erstmal schaffen, ist aber nicht Ziel dieses Games!

Andererseits, könnte es gut sein, dass ich vielleicht wattepauschähnliche Wohlfühlproppen in Richtung Gegner befördere und damit als Faserschmeichler in die BF-Historie eingehe?

Ich weiß es nicht!

Übrigens… der Gegner braucht im Gegenzug eine halbe Kugel, um mich kampfunfähig zu machen!

Vielleicht aber, wirft er mir auch einfach nur einen bösen Blick zu und ich falle… Rein von der Geschwindigkeit, in der dies passiert, sobald ich einer, mir feindlich gesinnten Person über den Weg laufe, könnte dies tatsächlich auch der Fall sein.

Ein bisschen mehr Taktik und ein bisschen weniger Shooter (Entschleunigung) wäre da schön.

Counterstrike mit gepimpter Grafik?!

Ernüchterung – Teil 2!

Zählte ich mich zumindest bis Battlefield 3 zu den – sagen wir – nahezu mittelmäßigen Spielern, die wirklich viele Stunden mit dem Spiel verbracht haben, bin ich nach wenigen Stunden des Spielens von Battlefield 5 total ernüchtert.

Die Spielgeschwindigkeit ist für mich absolut niederschmetternd. In keiner einzigen Runde, konnte ich ein halbwegs gutes Ergebnis erzielen. Die meiste Zeit wartete ich auf den Respawn.

Fazit

Ich muss mir offenbar eingestehen, dass der (nun doch schon etwas ältere) Schuster wohl lieber bei seinen Leisten bleiben sollte. Wenn schon gegambelt wird, dann doch eher: Flugsimulatoren, entschleunigte Taktikgames – flankiert von Clubsoda! 😛

Die Bits und Bytes von BF5 werden zukünftig wohl eher nur Plattenplatz verbrauchen.

Zumindest solange, bis der Frühling kommt. Da gibts dann nämlich Frühjahrsputz!

PS: All das, soll nicht heißen, dass BF 5 schlecht ist! Es ist nur absolut nichts (mehr) für mich und ich überlasse es gerne der „jüngeren Generation“ ;-).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.