Di. Dez 7th, 2021

Das Problem

Immerwieder scheint es Webmaster zu geben, die sich einen feuchten … darum scheren, ihre genutzten CMS Systeme auf dem aktuellen Stand zu halten. Wird schon nichts passieren, weil wenn dann passiert das „den anderen“.

Ich habe wirklich den Eindruck, dass in so einem Fall in die Richtung „Fire and forget“ gearbeitet wird. Schießen wir die Webpräsenz schnell online, jedoch vergessen wir das regelmäßige Aktualisieren der PHP Maschinerie im Hintergrund. Ist ja nur lästig!

Alles neu

So und genau da komme ich ins Spiel. Bin ich doch damit beschäftigt, eine Joomla 1.0.13 Installation auf die aktuelle Version 1.5 zu aktualisieren. Das alles ohne die Möglichkeit parallel eine zweite Datenbank zu installlieren. Ich muss also eine MySQL Datenbank für beide Installationen verwenden, OHNE die bereits in der Datenbank vorhandenen Daten der 1.0.13er Version zu beeinträchtigen.

Natürlich hab ich zu allererst mal rumgegoogelt und auch etliches dazu gefunden.

Fakt ist: Das ganze läuft nur über eine Migration. Mit drüberbügeln erreicht man nur eines… nämlich, dass mit Sicherheit nichts mehr funktioniert!

Wichtig ist ausserdem, die Version 1.0.13 auf 1.0.15 zu aktualisieren!Gut!

Testumgebung

Was mache ich,  wenn ich mir bei einer Sache nicht so sicher bin… Richtig! Es ist Zeit für die Installation eines lokalen LAMP-Server (LinuxApacheMySqlPhp). Ich gehe hier nicht auf die Installation eines solchen ein, sondern verweise in diesem Zusammenhang auf (Lamp@debian Quick and Dirty).

Ich installiere Joomla 1.0.15 im Document-Root meines lokalen Webserver und durchlaufe die notwendigen Schritte für die Installation. Ein Aufruf der Webseite mittels http://localhost sollte nach erfolgreicher Installation zu folgendem Screen führen:

Gut, das alte Joomla läuft also. Bislang kein Kunststück, finde ich.

Nun lade ich mir die letzte aktuelle Joomlaversion herunter (1.5.22) erstelle in meinem Documentroot in dem Joomla 1.0.15 liegt ein neues Verzeichnis mit Namen  joomla1522 und rufe http://localhost/joomla1522 auf. Auch hier startet die Installation.

Es ist die gleiche Datenbankinformation (Name, User, Passwort) anzugeben, wie bei der Installation von Joomla 1.0.15. Aber STOP! In Schritt Nr. 4 nicht auf Weiter klicken, es MUSS noch der Datenbankpräfix geändert werden, da sonst der gleiche Präfix wie für 1.0.15 verwendet wird, was zu einem Überschreiben von gleichnahmigen Feldern führt. Die Änderung des Präfix sieht so aus:

Ich habe hier einfach jos15_ als Präfix genommen So sieht man klar, dass es sich um Joomla 1.5 handelt. Nun führt man die Installation einfach wie gewohnt zum Ende und sollte nach Aufruf von http://locahost/joomla1522 auch die Startseite der 1.5.22 Version zu Gesicht bekommen. (Ich erspare mir hier den Screenshot).

Aber, sind nun wirklich beide Versionen in einer DB gespeichert? Check per PhpMyadmin:

Ja! Es gibt sowohl Tables mit jos15_ (Joomla 1.5.22) und nur jos (Joomla 1.5.15).  Das hat also mal geklappt.

Cut!

War die Freude Anfangs doch groß, musste ich später feststellen, dass leider zwar mittles des Migrationsassistenten, den man sich in Joomla 1.0.15 laden kann, die Inhalte soweit in der DB vorhanden waren, es aber offenbar Probleme mit der Verlinkung der einzelnen Menüpunkte und dem Inhalt gibt. Selbst ein neu verlinken des gesamten Inhaltes beförderte mich letztendlich auf einen 404 Fehler (Seite/Beitrag nicht gefunden).

Nach mehrfachen Versuchen und stundenlanger Arbeit hab ich es dann aufgegeben. Wer weiß, in welche Fehler man noch läuft, wenn dann alles soweit läuft.

Um dem zu entgehen gibts dann jetzt halt ne Neuinstallation + Copy und Pase Action inklusive Redesign auf Joomla 1.5.x

Und das alles nur, weil beim Erstellen der Website trotz vorhanden sein von Joomla 1.5 die Version 1.0.x vewendet worden ist!

BRAVO!

Von Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

*

Ich bin damit einverstanden

Zur Verbesserung des Service werden anonymisierte Nutzerdaten mittels Google Analytics verarbeitet. Falls Sie das nicht wünschen - > Hier klicken um dich auszutragen.